previous arrow
next arrow
Slider

Schnelle Hilfe bei Notfällen

Herausnehmbare Spange

bitte rufen Sie umgehend bei uns in der Praxis an um einen zeitnahen Termin zu vereinbaren.

bitte versuchen, mit dem Stellschlüssel einmal oder zweimal zurück, also gegen die Pfeilrichtung, zu stellen. Oft wird die Zahnspange mehr gestellt als getragen und diese ist dann zu weit für den Kiefer und somit locker. Häufig passt sie wieder, wenn man sie wieder etwas kleiner stellt und dann ist fleißiges Tragen angesagt! Wenn das nicht helfen sollte, bitte einen Termin vereinbaren.

Besonders zu Beginn kann die herausnehmbare Zahnspange scheuern, kneifen, piken oder drücken. Das gehört leider in einem gewissen Maße dazu. So ähnlich wie ein neues Paar Schuhe, welche im Frühling das erste Mal, ohne Socken, getragen, oft Blasen verursacht oder es schubbert. Nach einer gewissen Tragezeit hat man sich jedoch daran gewöhnt. Ähnlich wie bei den Schuhen leiden einige zu Beginn mehr und andere weniger unter der Zahnspange. Manchmal hilft es, ein bisschen von dem mitgegebenen Wachs auf die störende Stelle der Zahnspange zu drücken.

Feste Spange und Invisalign®

Bitte in der Praxis anrufen. Oft reicht es, beim nächsten Termin, der Termin zum Bändersetzen, ein bisschen eher zu kommen und noch einmal für eine gewisse Zeit das Separiergummi im Wartezimmer zu tragen.

Die feste Zahnspange ist nicht durch den Patienten herausnehmbar. Es werden Brackets und Bänder auf die Zähne aufgeklebt und ein Bogen in diese einligiert. Dieser wird durch den Schiefstand der Zähne verbogen und möchte seine ursprüngliche harmonische Form wiederherstellen. Auch die Invisalign®-Schienen sorgen durch Druck für eine Zahnstellungskorrektur. Dabei werden die Zähne durch Druck bewegt. Dieser Druck sorgt für die Korrektur der Zahnstellung und ist deshalb innerhalb der ersten Tage natürlich. Vor allem bei starker Belastung der Zähne wie beim Kauen harter Speisen kann es besonders empfindlich sein. Deshalb wird nach dem Einsetzen der Zahnspange und nach den Kontrollterminen weiche Nahrung empfohlen. Bei sehr starken Schmerzen darf auf leichte Schmerzmittel zurückgegriffen werden. Auch Kühlen verschafft eine Linderung.

Je nach verwendeten Brackets scheuert das Weichgewebe mehr oder weniger bei jeder Bewegung von Lippen und Wangen über diese. Ähnlich wie bei neuen Schuhen kann dies zu einer Irritation der Haut bis hin zu wunden Stellen führen.

Auch bei der Invisalign®-Therapie können die Schienenränder oder die aufgeklebten Attachments zu Beginn scheuern.

Es hilft, direkt Wachs auf diese Stellen zu drücken. Das Wachs wirkt ähnlich wie ein Pflaster, sodass die Haut gar nicht erst wund wird. Des Weiteren kann ein entzündungslinderndes Gel wie Kamistad die Wundheilung beschleunigen.

Der einligierte Bogen braucht für die Umsetzung der Zahnbewegung einen kleinen Spielraum. Es kann besonders zu Beginn immer vorkommen, dass der Bogen verrutscht oder aus einem Bracket bzw. Band herausrutscht und in die Wange pikst. Dann rufen Sie uns bitte umgehend an und wir kürzen den überstehenden Bogen bzw. ligieren ihn wieder ein. Im Notfall kann auch selbst versucht werden, den Bogen wieder einzuligieren bzw. zurückzuschieben oder, wenn nichts hilft, mit einer Nagelschere zu kürzen.

Natürlich dürfen Sie uns bei Unsicherheiten sofort kontaktieren.

Wenn ein Bracket/Band gelöst sein sollte, vereinbaren Sie bitte umgehend einen Termin mit uns, damit wir keine Behandlungszeit verlieren und der Patient keine Schmerzen leidet. Vorerst können Sie Wachs auf das lose Bracket drücken, damit dieses nicht so scheuert.

Sollte sich ein Attachment gelöst haben, melden Sie sich bitte bei uns. In der Regel reicht es, dieses beim nächsten Kontrolltermin nachzukleben.

Bitte vereinbaren Sie umgehend einen Termin.

Bitte machen Sie umgehend einen Termin bei uns aus. Wenn man längere Zeit wartet, kann es zu einer Schiefstellung der Zähne kommen. Sollte zusätzlich zum Retainer noch eine Halteschiene bzw. eine herausnehmbare Zahnspange zur doppelten Absicherung der Zahnstellung vorhanden sein, diese bitte bis zum nächsten Termin nachts weitertragen.

Bitte umgehend einen Termin vereinbaren und die Schraube nicht weiter stellen! Schnellstmöglich muss die GNE erneut befestigt werden.

Bitte alle ggf. losen Teile aufbewahren und schnellstmöglich einen Termin vereinbaren.

Unfälle, bei denen Zähne in Mitleidenschaft gezogen sind

Rufen Sie umgehend Ihren Zahnarzt oder den zahnärztlichen Notdienst an.

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung gibt Auskunft über den zahnärztlichen Notdienst:
https://www.zahnaerzte-hh.de

Telefonische Ansage der Notdienste: Tel. 01805 – 05 05 18
(14 ct. pro Minute aus dem Festnetz, max. 42 ct. pro Minute aus Mobilfunknetzen)