previous arrow
next arrow
Slider

Feste Zahnspange in Hamburg (Blankenese)

Bei der festen Zahnspange werden für die Dauer der Behandlung Brackets fest auf die Zähne aufgeklebt. Hierbei handelt es sich um die konventionelle Art kontrollierte Zahnbewegungen zu erreichen. Es gibt unterschiedliche Varianten, von außen, von innen geklebt sowie aus Metall, Keramik oder Gold. Grundsätzlich sind sie vor allem für das bleibende Gebiss geeignet. Bei selbstligierenden Brackets ist ein Mechanismus in das Bracket integriert, welches den nötigen Bogen ohne zusätzliche Gummibänder befestigt.

Auch für Patienten, die sehr viel Wert auf Ästhetik legen, gibt es passende feste Zahnspangen. Als erfahrene Praxis für Kieferorthopädie für feste Zahnspangen in Hamburg (Blankenese) beraten wir Sie gerne zu den in Frage kommenden Varianten und finden gemeinsam mit Ihnen die optimale Lösung für Ihren Befund und Ihre ästhetischen Ansprüche.

Zahnkorrektur mit festen Zahnspangen

  • Vorwiegend im bleibenden Gebiss
  • Frühbehandlung dadurch ggf. effizienter
  • Diverse Konstruktionsformen
  • Spezialkleber für die Befestigung
  • Ästhetische feste Zahnspangen

Besuchen Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch in unserer modernen Praxis für Kieferorthopädie, um mehr zu erfahren – wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.

Funktionsweise der festen Zahnspange

Nachdem wir die Brackets mit einem Klebstoff, der sich trotz seiner hohen Verbundkraft schonend wieder entfernen lässt, an Ihren Zähnen angebracht haben, wird ein spezieller Bogen einligiert. Dieser wird durch die Zahnfehlstellung dazu angeregt, sich wieder in seine ursprüngliche Form zu bewegen und bringt die fehlgestellten Zähne hierbei in die gewünschte Position. Während der kindlich-jugendlichen Wachstumsphasen sind die Zähne in der Regel leichter, schneller und nachhaltiger bewegbar.

Optisch unauffällige feste Zahnspangen

Metallbrackets, Bögen, Drähte und Gummis können als ästhetische Beeinträchtigung empfunden werden, zumal die Zahnbewegung ein bis drei Jahre in Anspruch nehmen kann. Die moderne Kieferorthopädie bietet diverse Optionen für eine Behandlung ohne derartige optische Makel. Beispielsweise können die Brackets aus zahnfarbener Keramik bestehen oder optisch unauffällig an der Rückseite der Zähne angebracht werden (Lingualtechnik).

Edelstahl-Brackets mit Stahlbögen (Standard-Edgewise-Brackets) – Regelleistung der Kasse!

Vorteile

  • Sehr stabil
  • Lassen sich gut entfernen
  • Kassenleistung bei Kindern und Jugendlichen mit mindestens KIG 3

Nachteile

  • Bögen müssen für jeden Zahn individuell gebogen werden
  • Bögen sind wenig elastisch und üben starken Druck aus
  • Das begünstigt Schäden an Zahnwurzeln und dem Zahnhalteapparat. Die Zähne reagieren oft empfindlich.
  • Optisch sehr auffällig, stark erhöhtes Kariesrisiko durch Elastics und entstehende Schmoddernischen

Selbstligierende Brackets mit hochelastischen Bögen

Vorteile

  • Bögen werden mit Riegel-Mechanismus gesichert
  • Zur Bewegung der Zähne sind geringere Kräfte nötig, dünnere und elastischere Bögen können benutzt werden
  • Behandlungszeit verkürzt sich, Risiko für Wurzelresorption und Karies reduziert sich

Nachteile

  • Vergleichsweise teurer

Kunststoff-Brackets mit hochelastischen Bögen (Straight-Wire-Brackets)

Vorteile

  • Zu Behandlungsbeginn zahnfarben, optisch kaum auffällig
  • Bögen allerdings meist stahlfarben

Nachteile

  • Nicht ausreichend hart, um Kräfte zuverlässig auf den Zahn zu übertragen
  • Können sich im Laufe der Zeit verfärben
  • Für schwierige Zahnbewegungen nicht zu empfehlen

Keramik-Brackets mit hochelastischen Bögen

Vorteile

  • Die Brackets sind zahnfarben, optisch kaum auffällig
  • Bögen allerdings meist stahlfarben
  • Zur Bewegung der Zähne sind geringere Kräfte nötig, dünnere und elastischere Bögen können benutzt werden
  • Risiko für Wurzelresorption und Karies reduziert sich
  • Tragekomfort deutlich erhöht
  • Verkürzte Behandlungsdauer, Verringerte Stuhlzeiten, seltener Termine nötig

Nachteile

  • Vergleichsweise teurer

Brackets Metall oder Keramik Damon

Die biologische und hochwertige feste Zahnspange, das Damonsystem, hat im Gegensatz zu der herkömmlichen Variante aus Metall viele Vorteile. (Damon DH. The Damon low-friction bracket: a biologically compatible straight-wire system. J Clin Orthod 1998;32:670-80)

  • Ästhetik: Einerseits stellt das Keramikmaterial im Vergleich zum Metallmaterial einen optisch unschlagbaren ästhetischen Vorteil dar. Keramik verfärbt sich auch nicht durch färbende Lebensmittel.
  • Selbstligierend: Im Gegensatz zu den herkömmlichen Brackets wird der Bogen nicht durch Gummi- oder Stahlligaturen befestigt, sondern durch ein ausgeklügeltes Schaniersystem. So wird einerseits die Reibung zwischen Bogen und Bracket deutlich gesenkt und damit die Behandlungszeit reduziert. Des Weiteren sind die durch das selbstligierende System so gut wie keine „Schmoddernischen“ gegeben und die Mundhygiene ist deutlich vereinfacht. So kann das Entkalkungs- und Kariesrisiko deutlich reduziert werden. Da keine Ligaturen benötigt werden, sind die Brackets nahezu rund gestaltet. So scheuert es lediglich minimal an den Schleimhäuten.
  • Verkürzte Tragezeit: Durch die selbstligierdende Eigenschaft und die dadurch deutlich reduzierte Reibung kann die Tragezeit der festen Zahnspange um bis zu 6 Monaten verkürzt werden.
  • Thermoelastische Bögen: Durch die verwendeten thermoelastischen Bögen kann es zu einer möglichst biologischen und verkürzten Behandlung kommen. Die thermoelastischen Bögen haben im Gegensatz zu den herkömmlichen die Eigenschaft, sich nach einer Auslenkung mit einer sehr geringen, aber kontinuierlichen Kraft in ihre Ursprungsform zurück zu bewegen und die Zähne möglichst schonend und schmerzreduziert zu bewegen.

Incognito®

Das Incognito System ist eine feste Zahnspange, welche innen an die Zähne angebracht wird. Dabei handelt es sich um die einzige feste Zahnspange, die komplett individualisiert ist um effizient und ästhetisch vorhersagbare Ergebnisse zu erzielen. Für jeden Zahn, der mit in die Zahnbewegung integriert ist oder als Verankerung dient, werden individuelle Brackets hergestellt, die möglichst flach und großflächig der inneren Zahnoberfläche anliegen. Das ermöglicht einen größtmöglichen Kariesschutz und gewährt einen größtmöglichen Tragekomfort. Ein Biegeroboter stellt die Bögen für eine optimale Zahnbewegung her. So werden quasi via Geisterhand die Zähne grade, ohne dass der Patient an das Tragen einer Zahnspange denken muss.

Mehr erfahren

Vidoes

Beratung und Termine

Melden Sie sich unter der Rufnummer 040 376 100 06, wenn Sie eine herausnehmbare oder feste Zahnspange in Hamburg (Blankenese) benötigen – wir freuen uns darauf, Ihre Zähne in die gewünschte Position bringen zu können.

Bei manchen Problemen mit der festen Zahnspange können Sie sich vorab bereits selbst helfen, Tipps finden Sie hier.