previous arrow
next arrow
Slider

Dr. Lucille Riecke MSc

Kieferorthopädie Blankenese

Seit meiner eigenen Behandlung mit ca. 11 Jahren stand für mich der Wunsch, Kieferorthopädin zu werden, fest. Ich selber hatte eine schwere Zahnfehlstellung und es sollten mir 4 bleibende kleine Backenzähne gezogen werden. Meine Mutter hat dann einen Kieferorthopäden gefunden, welcher mit einer Kombination verschiedener Zahnspangen ein erstaunliches Ergebnis erreichte. Schon in der Schulzeit habe ich begonnen, bei meinem behandelnden Kieferothopäden Praktika zu machen und so die ersten Behandlungen, Pläne und Abläufe kennen gelernt.

Direkt nach dem Abitur habe ich das Zahnmedizinstudium in Hamburg begonnen, denn als echte Hamburgerin wollte ich in der schönsten Stadt der Welt bleiben. Auch während dieser Zeit habe ich wiederholt bei meinem ehemaligen Behandler aber auch in der kieferorthopädischen Abteilung des UKEs hospitiert. So habe ich schon während des Studiums viele Behandlungswege kennen gelernt.

Aufgrund eines verspäteten Wachstumsschubs meines Unterkiefers wurde ich nach Meinung mehrerer Experten zu einem Dysgnathie Operations-Fall. Da ich persönlich mein Profil aber nicht so unansprechend fand und definitiv nicht erneut eine feste Zahnspange von außen haben wollte, habe ich mich selbst mit der Invisalign®-Zahnspange behandelt und ein, wie ich finde, sehr schönes Ergebnis erreicht. Seitdem fasziniert mich das Invisalign®-System und ich habe bereits mehrere 100 Fälle, teilweise sehr komplexe, erfolgreich abgeschlossen.

Ich lege sehr hohen Wert auf Ästhetik und bin eine Perfektionistin, das äußert sich auch an meinen Behandlungsergebnissen. Des Weiteren ist mir die Gesundheit der Zähne extrem wichtig, weshalb ich besonders gerne mit Zahnspangen arbeite, die eine möglichst gute Mundhygiene zulassen und ästhetisch vertretbar sind sowie schnell zu dem gewünschten Ergebnis führen.

Ich komme aus einer Großfamilie und habe selbst zwei Kinder, denn es gibt nichts schöneres als ein unbeschwertes Kinderlachen! An der Arbeit mit Kindern habe ich besonders viel Spaß und freue mich, jeden Termin wieder spannende Geschichten der kleinen Patienten zu hören.

Durch meine eigene Behandlung im Erwachsenenalter stieg andererseits meine Faszination an einer perfekten Einstellung der Zähne bei Erwachsenen.

Meine Dissertation habe ich bei Frau Prof. Kahl-Nieke über die Regeneration der Kiefergelenke bei Patienten mit juveniler idiopathischer Arthritis geschrieben. Bei der Korrektur der Zahnstellung muss auch immer das Kiefergelenk betrachtet werden. Somit habe ich mich mit dem Bereich der CMD beschäftigt. Zur Vertiefung des ganzheitlichen medizinischen Zusammenhangs habe ich das zweijährige CMD Curriculum bei Prof. Ahlers erfolgreich abgeschlossen.

Meine größte Schwäche ist meine Ungeduld. Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als zu Warten. Auch aus diesem Grund legen wir hohen Wert darauf, termingerecht zu arbeiten, denn keiner hat Lust, seine Freizeit im Wartezimmer zu verbringen.

Mit meinem Team arbeite ich schon lange freundschaftlich zusammen, denn die Arbeit soll nicht nur uns großen Spaß machen, auch Sie sollen merken, dass jeder Sie bei uns gerne Willkommen heißt und Ihr Wohl bei uns an erster Stelle steht.

Ich hoffe, Sie kommen vorbei, sodass wir uns persönlich kennen lernen können.